Zweimal Lebenslänglich (2015)


Lustspiel in einem Akt von  Hans Eder (13 Aufführungen)
Regie: Heinz Kess
Schauspieler: Uwe Beck (Toni, Chef-Einbrecher), Josef Weiler (Kommisar Corbinian Hofer), Monika Saunar (Kramerin), Stefanie Meißner (Anna-Mierl, Freundin von Max), Jan Hochstetter (Manfred genannt Manni, Einbrechergehilfe), Werner Bauer (Georg, Polizeibeamter kurz vor der Rente), Max Leicht (Max, Polizeibeamter), Robert Meißner (Ludwig Huber, Bauer), Doris Meißner (Christel von der Main-Post Logistik).
Die Handlung: Eine Einbruchsserie macht den beiden Dorfpolizisten Georg und Max das sonst eher beschauliche Leben neuerdings ungewohnt schwer. Georg, der kurz vor der Pensionierung steht, droht die Schmach des ungeklärten Falles, Max schlägt sich mit einem weiteren Problem herum: seine langjährige Verlobte Annamirl drängt auf Heirat und so ist er – zutiefst heiratsunwillig – ständig auf der Suche nach Ausflüchten.

NACH OBEN

Share Button

Das kleine Theater in der Region