Der blaue Krug (2010)


Lustspiel (5 Aufführungen)
Regie: Adolf Albert
Schauspieler: Uwe Beck (Bernini, Architekt), Angelika Fischer (Gretl, Kirchenwirtin), Josef Fischer (Owilasser, Totengräber), Günter Klein (Grundhammer, Großbauer), Ernst Kütt (Rümlaffer), Siegbert Mahler (Pater Villinger), Doris Meißner (Ziegelstecherin, Großbäuerin), Bianca Ross (Grutsch Kathl), Sandra Stark (Graumauser Anni), Harald Wenzel (Beck, der örtliche Bäcker).
Die Handlung: In Kleinberg-Schmuggling soll das alte Dorfkirchlein abgerissen und dafür eine neue, große Kirche für alle umliegenden Gemeinden gebaut werden. Das Ordinariat schickt den Kirchenbauer Rotzenbichler, genannt “der bayrische Bernini”, um überprüfen zu lassen, ob sich Kleinberg-Schumggling für den Bau der neuen Kirche letztendlich auch wirklich eignet. Bei den Dorfbewohnern stößt Bernini aber auf eine für ihn völlig unverständliche Ablehnungshaltung. Man versucht ihn mit widersinnigsten und irrwitzigsten Argumenten von einer positiven Bewertung abzubringen. Als aber alles nicht zu fruchten scheint, kommt ausgerechnet der Pater auf die Idee, Bernini eine Komödie vorzuspielen, die ihn das Fürchten lehren und dem Kirchlein sein Geheimnis bewahren helfen soll…

NACH OBEN

Share Button

Das kleine Theater in der Region