Rümgedräeht (2002)


Komödie von Peter Landstorfer (5 Aufführungen)
Regie: Adolf Albert
Schauspieler: Heinz Kess (Preller-Hans), Günter Klein (Simpl), Walter König (Herr Rat), Hedwig Lorey (Gundl), Doris Meißner (Theresa Duckser), Walter Müller (Leopold Duckser), Bianca Ross (Georgia Dipfl), Susanne Väth.
Die Handlung: Da ist zunächst einmal der Amtsrichter, der in seiner ihm eigenen Art für Recht und Ordnung sorgt. Ihm zu Seite gestellt ist die Schreibkraft Georgia, der heimliche Vorstand des Amtsgerichts. Mit von der Partie ist auch der großkotzige Viehhändler und Heiratsvermittler Preller, der meint, für Geld alles haben zu können. Ihn verbindet eine gewisse Hassliebe mit der grantelnden, ständig unzufriedenen Wirtin. Ganz im Gegensatz hierzu steht der immer frohgemute und an chronischem Geldmangel leidenden Lebenskünstler, Maler und Poet Simpl, der darauf bedacht ist, mehr schlecht als recht über die Runden zu kommen. Da wäre noch das etwas schrullige Kräuterweib Gundl, die keine Gelegenheit auslässt, sich über alle und alles zu beschweren und so dazu beträgt, dass das hohe Gericht über Arbeitsmangel nicht zu klagen hat. Nicht wegzudenken ist auch die resolute Großbäuerin Theresia mit Ihrem Ehemann und Leibeigenem Leopold, der am ende als einziger von der Geschichte profitiert.

NACH OBEN

Share Button

Das kleine Theater in der Region