Der Weltverdruss (1999)


Komödie von Peter Landstorfer (5 Aufführungen)
Regie: Adolf Albert
Schauspieler: Werner Bauer (Xaver Rehbein, Assessor), Günter Klein (Justus Hammerstengel, Fabrikant), Walter König (Valentin Tratzer, Spieler), Ernst Kütt (Weltverdruss, heimatloser Musikant), Hedwig Lorey (Ottilie Schnettau, Gattin), Doris Meißner (Rosemarie Hammerstengel, Gattin), Karin Müller (Babett, Hausmädchen), Walter Müller (Bürstl, Bürstenbinder), Hans Walter (Otto-Maria Schnettau, Ministerialrat), Ulrike Wunderling (Appolonia Hammerstengel, Tochter).
Die Handlung: Ein armer Vagabund wird von der Tochter eines angesehenen Hauses als „Freiherr von Weltverdruss“ – und künftiger Schwiegersohn in die Familie eingeführt. Beim familiären Abendessen kommt es zu manch peinlicher Situation, die der angebliche Freiherr aber durch seine vorgetäuschte Adeligkeit gut vertuschen kann. Adel verpflichtet – die Schwiegereltern versuchen sich anzupassen und machen sich die ausgefallenen Manieren des Freiherrn zu eigen, ohne dabei zu merken, dass alles nur eine Komödie ist.

NACH OBEN

Share Button

Das kleine Theater in der Region